Mittwoch, 3. Dezember 2014

DIY Kalendertürchen Nr.3


Pflaume-Schoko-Weihnachts-Marmelade als Mitbringsel oder zum selber Naschen


Hallo oder besser Hohoho! Ich bin Christin vom Hamburger Foodblog www.hamburgerdeernblog.wordpress.com und ich freue mich wie Rudy Rentier heute das dritte Türchen für Euch zu öffnen - und dann noch so ein Leckeres! Kennt Ihr das auch? In der Weihnachtszeit ist man (bei aller Besinnlichkeit) ja auch immer ein wenig gestresst. Eine Einladung jagt die Nächste und irgendwie kommt man zu nix - schon gar nicht, Gastgebern ein etwas besonders Schönes mitzubringen. Also tut es dann immer die gute Flasche Wein oder etwas Feines aus der nächsten Chocolaterie. Ab jetzt könnt ihr aufatmen, denn dieses Jahr ist gerettet - zumindest was die Mitbringsel-Arie angeht. Ich verrate euch mit meinem heutigen Gastpost die wohl einfachste und leckerste Weihnachtsmarmelade aller Zeiten! (An dieser Stelle einen schönen Gruß an meine herzallerliebste Schwiegermutter - ja, so etwas gibt es - der ich das Rezept abgeluchst habe). Die geht zu allem was man so frühstücken und backen kann: Brioche, Brötchen, Croissants, Graubrot, Stollen, Pfannkuchen, Waffeln oder auch einfach pur. Ist superschnell und einfach zu machen und als Mitbringsel für diverse Einladungen ein echtes Highlight. Und wer weiß - wenn alles gut läuft seid ihr ab sofort safe für die nächsten Jahre wenn nämlich Nachschub gefordert wird. In diesem Sinne: Happy Marmeladen-Making und eine schöne Adventszeit!

Christin
 Hier das Rezept für 4 Gläser:
750g Pflaumen (wer keine mehr bekommt oder zufällig keine im Gefrierfach hat, nimmt einfach umgesüßtes Pflaumenmus – gibts im Reformhaus)
250g Schokoladendessertsoße
10g Lebkuchengewürz
Pflaumen zu Mus einkochen (am besten mit Stärke andicken), Schokosoße einrühren, Lebkuchengewürz unterrühren. In Gläser füllen, hübsch verpacken, fertig.


Kommentare:

  1. Oh, das klingt sehr lecker, habe ich vorher noch nie gehört. Scheint auch nicht so kompliziert zu sein, also genau richtig für mich. Danke. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christin, vielen Dank für Deinen Gastbeitrag bei mir. So wird der DIY Adventskalender schön vielseitig.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie lecker! Eine tolle Idee, Marmelade mit Schokolade zu verbinden!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Die klingt aber lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich mag sowohl Marmelade als auch den bekannten Haselnussaufstrich. Somit kann ich mir deine Mischung sehr gut auf meinem Brot vorstellen, yummi!
    Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen