Freitag, 31. Oktober 2014

Sicherheitshinweis zu Geschirrspülmaschinen


Heute geht es mal nicht um Holzarbeiten, Heimwerken oder ein Dekorationstipp. Ich werde Euch auch nicht zeigen, wie man einen kaputten Geschirrspüler repariert.

Es geht um Geschirrspüler der Marken: Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff, Siemens, die zwischen 1999 und 2005 hergestellt wurden. Die können ein Bauteil enthalten, dass durch Überhitzung einen Brand auslösen kann. Es gibt eine tolle Homepage auf der man anhand seiner Modell-, Chargen- und Seriennummer seine Spülmaschine überprüfen kann:

                                     https://dishcareaction.com/de-de

Da ist alles ganz genau erklärt, man gibt die Nummern ein und der Drops ist gelutscht. Es gibt auch eine Hotline, wer lieber nochmal jemanden persönlich sprechen will.
Ich habe von dieser Aktion im Sommer in einer Wohnzeitschrift gelesen und hielt es zuerst für einen blöden PR Gag, denn die Firma Bosch sicherte einem sofort 10% Rabatt beim Neukauf einer neuen Spülmaschine. Aber sie bieten auch den kostenlosen Neueinbaus des defektes Bauteils an und dafür habe ich mich entschieden. Ich musste zwar eine relativ lange Zeit warten, aber das kam durch die große Nachfrage. Dann kam der Anruf: der Monteur kommt in vier Wochen von 15 Uhr - 17 Uhr. Und so war es auch: Punkt 15 Uhr klingelte es an der Tür und keine 10 Minuten später ging er durch diese, mit dem defekten Teil. Das nenn ich Service.

Also liebe Leser: überprüft Eure Spülmaschine. Dann könnt Ihr sie auch wieder seelenruhig in der Nacht laufen lassen.

Wünsche Euch ein schönes Halloweenfest!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen