Montag, 13. Oktober 2014

Ein Regal ohne Schrauben, Nägel oder Leim

Kann man ein Regal ohne Schrauben, Nägel oder Leim bauen? Ja man kann. Indem man es zusammen steckt.


Meine Tochter hat sich schon länger ein Schminkregal für Ihr Zimmer gewünscht. Und am Wochenende wollte ich Ihr diesen Wunsch erfüllen. Der Wundermann hat angeregt, dass ich erst einmal vorhandenes Holz nehme und nichts mehr neues kaufe, da er befürchte, dass wir bald ein Holzlager aufmachen könnten.


Ich habe mich für die Holzdiele aus Douglasie entschieden, die noch vom Treppenbau übrig geblieben ist. Eigentlich sind die Bretter etwas zu dick für das Regal, aber irgendwie hat der Wundermann ja recht.


Auf den Fotos kann man ganz gut erkennen, wie das Regal zusammen gesteckt wurde. Den Nagel hat meine Tochter selber reingehauen: er dient als Aufhängung für Ihre Ketten. Leider habe ich vergessen, vorher Bilder zu machen.


Die Aussägung, um die Ablagebretter in die Seitenwände zu stecken, ist etwas kniffliger: mit dem größten Holzbohrer zuerst ein Loch bohren, um mit dem Sägeblatt der Stichsäge einen Anfang sägen zu können.

Zum Rest des Zimmers meiner Tochter hätte die Douglasie überhaupt nicht gepasst und sie wollte das Regal unbedingt in weiß. Der große Trend unter den DIY Bloggern ist ja im Moment die Kreidefarbe von Annie Sloan. Da aber die Lieferzeiten, wegen der enormen Nachfrage, so lang sind, habe ich mir die Kreidefarbe selber zusammen gemischt.


Ich mag die raue Oberfläche und die shabby Optik sehr. Ein großer Vorteil ist auch, dass man vorher nicht anschleifen muss. Nur hinterher mit Wachs behandeln, sonst färbt es leicht ab und dient auch zum Schutz. Mir persönlich ist das Weiß zu langweilig. Ich hätte gerne noch ein paar graue Akzente gesetzt, aber meiner Tochter gefällt es so am besten. Und da es für sie ist, habe ich mich Ihrer Entscheidung gebeugt.


Die Idee, an den Seiten noch Nägel anzubringen, fand ich gar nicht schlecht. So sind auch gleich ein paar Ketten vom Töchterlein aufgeräumt.


Und was ich am Schönsten fand: dass beim Einräumen des Schminkregals mein lang vermisstes Rouge wieder aufgetaucht ist. Ich hatte es mir letztes Jahr in Paris gekauft und es war dann plötzlich verschwunden. Ich liebe dieses Rouge, weil man immer wie frisch aus dem Urlaub aussieht und es riecht so herrlich.

Ups...jetzt bin ich etwas abgeschweift. Mit meinem Schminkregal nehme ich am Creadienstag und Kopfkino teil.

Kommentare:

  1. Spitzenmäßig! Ich hätte allerdings noch etwas Gold- und Klarlack eingebracht - Nein, Spaß :-D Die Verbindung auf diese Art und Weise zu machen, finde ich sehr gut. Bisher habe ich so etwas immer nur mit dem Stechbeitel und -Eisen gemacht gesehen. Wenn man hier mit der Stichsäge präzise genug umgeht, müssten ja eigentlich 100%ig passende Verbindungen herauskommen.

    Da man das nicht so gut erkennt: Sind die Verbindungen quasi "starr" oder ist "wackeln" sie etwas?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Verbindungen sind richtig fest. Ich musste sie mit dem Hammer "reinschlagen". Das liegt daran, dass ich etwas zu sparsam ausgesägt habe. Oder das Holz ist nach dem Streichen etwas aufgequollen, denn die Kreidefarbe ist sehr wasserlastig.

      Löschen
  2. Guten Morgen Stine!
    Deine Ideen alleine finde ich ja schon großartig!
    Aber für dein handwerkliches Geschick, diese dann auch umzusetzen, ziehe ich virtuell meinen Hut: ***Chapeau***
    Ich wünsch dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  3. Super schön ist das Regal geworden!
    Ich find es in reinweiss glaub ich auch am Schönsten, Kreidefarbe steht auch schon lange auf meiner Wunschliste!
    Mit was für Wachs hast Du denn nachbehandelt?
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einfach Antikwachs aus dem Baumarkt genommen. Die Oberfläche wird danach schön glatt.

      Löschen
  4. Also ich bin sehr beeindruckt von dieser Selbstbauaktion und auch noch selbstgemachte Kreidefarbe!
    Ich liebe sie und habe auch gerade, allerdings mit gekaufter Farbe, gewerkelt.
    Deine Tochter hat sicher viel Freude mit ihrem neuen Regal!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Sehr hübsches Regal, ist dir gut gelungen und die Tochter wird sicher lange eine Freude damit haben.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Stine,
    das Regal ist suuuper, ich stelle es mir für meinen Jüngsten sehr gut vor...zur Aufbewahrung von Playmobil- und Lego-Figuren.
    Wie hast du dir denn Kreidefarbe selbst gemischt...ober habe ich da was verpasst?
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen