Montag, 16. Juni 2014

Lavendelzauber und Giveaway

Diese Jahr blüht unser Lavendel im Vorgarten sehr üppig


Es summt und brummt den ganzen Tag. Ein Festmahl für Hummeln und Bienen.


Der Duft von Lavendel riecht nach Sommer und Urlaub. Aber es hat ja auch eine beruhigende Wirkung.


  Für meine kleinen Einschlafprobleme habe ich eine supergute Hilfe. Ihr kennt das? Da dreht man sich abends im Bett hin und her und kann nicht einschlafen. Ich sprühe dann von Avon "Sleeptherapy" auf mein Kopfkissen und es dauert nicht lange und ich bin eingeschlafen.
Das gibt so einen zarten Duft nach Lavendel und sorgt für gute Träume und einen erholsamen Schlaf.




Die getrockneten Blüten eignen sich auch hervorragend gegen Kleidermotten. Wir haben immer ein kleines Säckchen (eine herausgewachsene Kindersocke geht auch) mit den lila Blüten im Kleiderschrank hängen. Beim Öffnen des Schrankes begrüßt mich immer gleich der leichte Duft.


Pflegehinweise kann ich gar keine geben, denn der Lavendel tut dies irgendwie von alleine. Bekommt nur morgens Sonne, steht den Rest des Tages im Schatten und wird nur gegossen, wenn es regnet.


Habt Ihr Lust das "Sleeptherapy"Spray von Avon zu gewinnen? Dann hinterlaßt ein Kommentar bis Sonntag, den 22. Juni 2014 bis 24 Uhr. Wenn Ihr nicht bei Google registriert seit, benötige ich noch Eure Emailadresse, z.B. mustermann(at)gmx.de. Vielleicht gebt Ihr noch Tipps, was Ihr aus Euren Lavendelblüten bastelt, kocht oder kreiert.

(Gewinnspiel nur für Leser aus Deutschland, unter 18jährige benötigen die Zustimmung Ihrer Eltern, Rechtsweg ausgeschlossen, keine Barauszahlung des Gewinns)

Noch ein Hinweis: bis 24. Juni 2014 könnt Ihr mir noch Eure schönsten Bilder von ausgefallenen Gartenideen schicken. Egal ob es ein besonderer Balkon, ein kreatives Dekostück oder eine gelungene Grillstelle ist. Nur selbstgemacht sollte es sein. Fotos an: info@phinus.de
Gerne verlinke ich zur Eurer Homepage oder Blog.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Frischen Lavendel habe ich leider nicht, aber so getrocknete Lavendelblüten aus nem Gewürzfäschen. Wenn ich mir eine warme Schokolade mache, lege ich manchmal ein Teesieb gefüllt mit einem halben Teelöffel Lavendel hinein wenn ich das heiße Wasser in die Tasse gebe. Dann schmeckt und riecht die Schoki so lecker nach dem Lavendel. *.*

    AntwortenLöschen
  3. Lavendel ist super dankbar.
    Er wächst an den trockensten Ecken und blüht so schön.
    Er sollte nur regelmäßig gestutzt werden, da er sonst verholzt.
    Schöne Bilder hast DU da.
    Und jetzt suche ich Dir mal ein paar verückte Gartenideen von mir raus uns schicke sie Dir zu.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Badesalz aus Lavendel ist der Hammer. Man nehme Totes-Meer-Salz, am Besten unjodiert, und gebe büschelweise Lavendelblüten dazu. Das alles in ein Rex-Glas und gut verrühren. Mindestens einmal täglich lüften und umrühren. Nach etwa einer Woche nimmt das Salz den Lavendelduft an. Wenn man genug Blüten hat, dann kann man sie vor dem Verschenken wieder heraus fischen. Ansonsten einfach im Glas lassen, aber die Beschenkten müssen dann Blüten aus dem Ausguss fischen.

    Jedenfalls ist dieses Salz total beruhigend, tut der Haut gut und enthält keinerlei Chemikalien oder Mikroplastik, ist auch für fast alle Allergiker gut geeignet.

    AntwortenLöschen