Mittwoch, 30. April 2014

Projekt Kellertreppe Teil 3


      Die Treppe ist fertig

Endlich habe ich es geschafft. Die Treppe hat ein neues Outfit. Einerseits bin ich richtig stolz und andererseits auch ein bißchen gestresst. Die letzten beiden Stufen haben mich einige Nerven gekostet. Ich glaube, wenn ich mit denen angefangen hätte, wäre es zu keinem Ende gekommen. 
Aber erst nochmal ein Vergleich:


Jetzt gefällt es mir eindeutig besser. Jede Stufe ist ein Unikat. Besonders die letzten zwei waren nicht mal annähernd ähnlich in den Maßen der anderen Stufen. Lackiert ist die Treppe noch nicht. Den Lack habe ich direkt bei einem Spezialisten bestellt, da die Treppe einiges aushalten muss und der Lack das Holz gut schützen sollte. Zuerst war ich überrascht über den ordentlichen Preis: pro Liter 20€. Aber nachdem ich den billigsten Baumarktlack vom Bieber gesehen habe: pro Liter 23,32€ finde ich es wieder okay.

Das letzte Brett bereitet mir noch etwas Kopfweh:

Schön sieht das nicht aus. Es ist auch noch nicht fest geschraubt.
Die Zarge muss in nächster Zeit noch gestrichen werden, deshalb habe ich da einen Ausschnitt gesägt. Aber so gefällt mir das nicht. 
Vielleicht streiche ich erst die Zarge und schraube das Brett darüber, so dass der Abschluß gleich ist.
Ich weiß es noch nicht.
Die Tür, welche jetzt noch hübsch mit Portas beklebt ist, wird dann auch noch den restlichen Türen angepasst: weiß lackiert.
Diese Modeerscheinung mit beklebten Türen in Holzoptik, werde ich nie verstehen. Einfach gruselig. 
Aber das Lackieren ist ein Projekt, das etwas warten muss. Wenn ich lange an einem Vorhaben gearbeitet habe, brauche ich danach kleine, feine Holzarbeiten. Wo ich schnellen Erfolg sehe. Ideen habe ich genug im Kopf.

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag. Entspannt für mich mit, denn ich muss leider arbeiten. Aber danach sind wir bei einem sehr lieben Freund zum Grillen eingeladen. Darauf freue ich mich riesig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen