Dienstag, 25. Februar 2014

Ein Rahmen wird shabby chic

Die letzten Tage waren ja schon sehr frühlingshaft und da habe ich ein bißchen gebastelt. Besonders das Streichen an der frischen Luft begrüßt mein Mann, denn er mag den Lösungsmittelgeruch überhaupt nicht.


Jetzt möchte ich Euch zeigen, wie ich den Rahmen in Vintage oder Shabbylook gestaltet habe:






Frauen lieben es stundenlang durch Geschäfte zu streifen. Bei mir sind es Baumärkte und der Holzhandel in unserer Stadt. Im Letzteren habe ich tolle Holzleisten gefunden, die sich wunderbar für einen Rahmen eignen. Den ich habe ich  wie hier beschrieben nachgebaut.










Das Holz habe ich mit einem Schleifschwämmchen abgeschliffen. Diese eigenen sich hierfür besonders gut, da sie sich der Oberfläche anpassen und man so in jede Rille kommt.









Der, vom Staub befreite, Rahmen wurde in schokoladenbraun gestrichen und durfte erstmal einige Zeit trocknen.





Nach der Trockenzeit habe ich ihn nochmal weiß übergestrichen.Da gefiel er mir eigentlich schon ganz gut.





Und dann kommt der schönste Teil, wo man seiner Fantasie keinen Grenzen setzen muss. Die Kanten an den Rändern habe ich vorsichtig mit grobem Schleifpapier angeschliffen, so dass der braune Lack von unten wieder durchkommt. Das sieht schön abgenutzt aus.



Mit einem Cutter wurde das Holz in unregelmäßigen Abständen eingeritzt oder die obere weiße Lackschicht leicht abgetragen.

Der Hammer macht einige schöne Dellen ins Holz und läßt den Rahmen noch älter wirken.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.


 





Der Rahmen wurde wieder mit Hasendraht bespannt.

Zum Shabby chic passen am Besten alte Schwarz-Weiß Fotos.


Die alten Familienfotos habe ich diesmal mit Bobby pins (schwarze Haarklemmen) angebracht.

Das Bild oben, neben der Primel: mein Uropa mit meiner Oma als sie noch recht klein war.

Auf dem linken Bild ist mein Papa in seinem Traktor oder Auto? Ich muss mal nachfragen was es genau 
 ist.





Ein paar Tipps noch am Rande:




Meine Pinsel reinige ich zuerst mit Verdünnung und dann kommen sie in eine verschließbare Plastktüte. Der Pinsel ist dabei noch "satt" mit Verdünnung und kann so bis zum nächsten Anstrich nicht eintrocknen.









Zum Umrühren der Farbe nehme ich immer die Stäbchen von unserem Lieblingssushiladen. Die sind stabil genug und ich habe immer welche im Vorrat. Danach können sie direkt in den Müll.





Für diese Woche plane ich noch einige Basteleien im shabby chic. Hoffentlich bleibt das Wetter so gut. Und mein morgiger Zahnarzttermin wird nicht so schlimm.....

Kommentare:

  1. Sehr schick! Ich glaube ehrlich, dass ich für den Teil mit dem Cutter keine Geduld gehabt hätte :-) Wovor ich Angst hätte, wäre, dass Teile des Lacks abblättern, da die ja nun keine geschlossene Schicht mehr bilden. Ist dem so oder sitzt der Lack trotz der aufgeschnittenen Löcher noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lack haftet weiterhin noch gut. Für Baumarktqualität nicht schlecht. Nur stinkt der fürchterlich. Im Haus darf ich jetzt gar nichts mehr streichen :(

      Löschen
  2. Ach ja - Viel Glück beim Zahnarzt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zahnarzt war furchtbar. Seit letzten Herbst bin ich ständig in Behandlung. Jetzt habe ich eine neue Krone. Fühlt sich voll fremd an. Hoffe das legt sich.

      Löschen
  3. Hallo,
    ein toller Rahmen ist da entstanden.

    Bzgl. deiner Frage nach der Anleitung für das gehäkelte Oberteil: Ich hab nur sehr vage nach der ursprünglichen Anleitung gearbeitet, da man ein so dünnes Baumwollgarn heute nicht mehr kaufen kann (da gibt es nur welche, die sehr starr sind und sich deshalb nicht gut eignen). Insofern passten natürlich alle Maschenproben nicht mehr und ich musste improvisieren. Und zu guter Letzt ist die Anleitung sooooo umständlich formuliert und strukturiert, dass man echt lange suchen und überlegen muss, was gemeint ist.
    Wenn du sie jetzt immer noch haben willst, kann ich sie dir ja mal einscannen und per E-Mail schicken.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stine,

    super Idee mit diesem Rahmen. Das merke ich mir. Denn ich habe viele Bilder und schöne Karten, die noch einen geeigneten Platz suchen! Danke für diese schöne Inspiration : )

    LG und weiterhin viel Spaß beim Basteln und kreativ sein

    AntwortenLöschen