Donnerstag, 23. Januar 2014

Bilderrahmen selber bauen






Aus Platz- und Geldmangel möchte ich mir keine Zeitschriften zum Thema Wohnen, Dekoration oder DIY mehr kaufen.
Eine gute Alternative ist die gute, alte Bibliothek.
Beim Stöbern in der Bücherei habe ich dieses tolle Buch gefunden und natürlich ausgeliehen.
Jetzt möchte ich meine eigenen Rahmen bauen. Laut dem Buch ist das wohl auch nicht so schwer.








In zwei Dinge musste ich dann aber doch investieren: 1. Gehrungssäge
Kann man ja immer mal gebrauchen und nur eine Gehrungslade schien mir doch etwas zu ungenau.











Und 2. Rahmenspanner, um die Holzleisten beim Verleimen rechtwinklig zusammen zu pressen.









Ich habe schon einige Ideen im Kopf und ich werde wohl einige Rahmen bauen müssen, damit sich der Kauf der Hilfsmittel rechtfertigt. Aber ich halte Euch auf dem Laufenden.

Kommentare:

  1. Was für eine Gehrungssäge ist das, die Du da hast? Ich kenne davon sowohl die "tollen", die wirklich gar kein Spiel haben, aber um die150 Euro kosten, als auch die nicht so tollen, die zwar preisgünstig sind, aber einen doch ziemlich wackeligen Eindruck machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mehr ein kostengünstigen Modell und mit den ersten Probesägungen bin ich sehr zufrieden. Ob das jetzt für einen perfekten 45 ° Winkel reicht, wird sich zeigen.

      Löschen
  2. Ja, manchmal kann man in den guten alten Bibliotheken gute Bücherschätze finden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und worüber ich sehr erstaunt war: die haben jede Menge neue Bestseller da. Ich dachte immer, da sind nur alte Schmarren.

      Löschen