Donnerstag, 18. Juli 2013

ein alter Kneipenstuhl wird pink

Vor ein paar Tagen habe ich sechs alte Kneipenstühle geschenk bekommen. Meine Tochter wollte sofort einen davon in ihrem Zimmer...aber in Pink. Dabei musste sie aber kräftig mit anpacken: die schäbige Sitzfläche abschrauben, den Holzlack abgeschleifen und den Schutzlack hinterher auftragen. Die Farbe haben wir im Bauparkt anrühren lassen. So ein Pink, es nennt sich berry 12, war nicht im Sortiment. Nur den Anstrich habe ich übernommen, da es recht schwer ist, ohne "Nasen" zu streichen.


Jetzt steht er in ihrem Zimmer und wartet darauf, dass die Omi ein passendes Sitzkissen näht.

Kommentare:

  1. meinliebesfrollein19. Juli 2013 um 21:30

    Die Farbe ist wirklich toll geworden...genauso wie es der Hersteller versprochen hat. Fünf andere Stühle warten jetzt auf ihre weitere Bestimmung. Ich würde gerne mal ein naturellen Look ausprobieren...sprich nach dem Abschleifen mit einem Holzöl behandeln.

    AntwortenLöschen
  2. Das Pink macht schon etwas her. Das sieht für einen Nicht-Profi auch sehr gut lackiert aus. Langsam hast Du ja Erfahrung ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ja es wird wirklich immer besser. Habe mal einen Profi gefragt, warum ich so Ärger mit Gelb hatte. Das Problem ist die Deckkraft. Gelb deckt sehr schlecht und dadurch habe ich immer mehr gesprüht und dann ist es verlaufen. Der Tip war: sprühen, trocknen lassen, sprühen, trocknen lassen, sprühen.... Vielleicht wage ich es noch einmal.

    AntwortenLöschen
  4. Darauf bin ich gespannt. Auf dem Foto sah das aber schon sehr seltsam aus - Da wirkte das, als würde sich die Farben an einigen Stellen "konzentrieren".

    Das Geld würde aber in der Tat gut zu der Kommode passen!

    AntwortenLöschen