Montag, 1. Juli 2013

Der Hase ist tot

Nun ist auch das letzte Haustier gestorben. Leider. Nicht jedes wurde auf einer Bare aus unserem Haus getragen, aber der andere Teil war wohl Teil einer Nahrungskette. Da wir keinen Neuversuch wagen wollen, eröffnet sich die Möglichkeit, den frei werdenden Platz als Fahrradunterstellmöglichkeit zu verwenden.

Anbei also die ersten Vorbereitsschritte:

1) Hasenstall demontiert und entsorgt
2) kranke Rankrose ausgegraben
3) Probestellen und Maßnehmen Fahrräder

 Fortsetzung folgt ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen