Mittwoch, 26. Juni 2013

Wo kommt Gemüse her?-- Kindererziehung live

Unsere Kinder sind Stadtkinder. Gemüse kennen sie aus dem Supermarkt: frisch, tiefgefroren oder in Dosen. Aber was dahinter steckt wissen sie nicht: Bodenvorbereitung, Aussaat, Pflege und Ernten. Deshalb versuchen wir seit ein paar Jahren unsere Mädchen für ein Gemüsebeet zu begeistern.


Wir helfen beim Umgraben und harken. Die Aussaatfurchen und die Aussaat übernehmen sie. Auch das eklige Schneckensammlung.  Auf der Wusnschliste jedes Jahr ist an erster Stelle: Zuckererbsen, dicht gefolgt von Kohlrabi und Bohnen. Diese Pflänzchen müssen dann von Unkraut befreit, bei Hitze gegossen und der Boden drumherum aufgelockert werden.
Da bei uns sehr viel Brennessel wachsen, wissen wir, dass unser Boden humus- und stickstoffreich ist. Also ideal für viele Gemüsesorten. Und das wollen wir auch nutzen. Und die Kinder lernen Gemüse schätzen und genießen es total.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen