Montag, 1. April 2013

Farbenrausch

Diese wunderschöne Kommode habe ich auf www.westwing.de entdeckt und habe mich sofort verliebt. Und bekam spontan gute Laune. Antikmöbel trifft pulsierende Farbe. Ich hätte es zwar gerne noch etwas genauer, sprich die Griffe auch gestreift, aber das ist wohl ein bißchen viel Liebe zum Detail.
Je nachdem wo das Möbelstück steht, ist die Wahrnehmung anders. In der Nähe eines Fensters spiegelt sich der ganze Tag darin wieder. Von düster bis hell. Hintergründig oder bestechend.
Meiner Meinung nach harmonieren die Farben sehr gut miteinander und ich könnte mir vorstellen, dass diese Kommode eine Person lebenslang begleitet, weil die Farben die wichtigsten Gefühle ausdrückt: lila=Hoffnung...hellblau=Himmel...Rosa=optimistisch, schwarz=offiziell existiert diese Farbe nicht, aber nehmen wir einfach nur an, dass es auch "dunkle" Episoden in unserem Leben gibt, gelb= Sonne, Licht, Erfüllung, grün= Wachsen, Erwachen und blau=ab und zu ein Glas Wein/Sekt/Bier/Prosecco oder ähnliches und die Welt wird wieder gerade gerückt.

Kommentare:

  1. Die ist fantastisch! Obwohl die Farben wie willkürlich verteilt sind, wirkt das alles sehr harmonisch.

    Ich hätte aber sogar den gelben Griff noch in der Farbe der anderen (Sind die verchromt) bevorzugt, um den Farben einen beruhigenden Gegenpol zu bieten..

    AntwortenLöschen
  2. meinliebesfrollein3. April 2013 um 22:34

    Leider liegt die Kommode ausserhalb meiner Preisvorstellungen. Verliebt habe ich mich trotzdem.

    AntwortenLöschen
  3. Theoretisch wäre so was aber auch per Hand machbar, oder? Man müsste eine entsprechende Kommode etwas abschleifen, dann Farbe drauf, Klarlack drüber und fertig.. Das Konzept ließe sich sicher auch auf andere Kommoden übertragen.

    AntwortenLöschen
  4. meinliebesfrollein9. April 2013 um 20:22

    Marc, das habe ich ja schon mal probiert. Ich wollte eine Regal mit schwarzen Streifen, aber die Farbe ist auf dem unebenen Holz immer verlaufen. Klebeband half auch nichts. Das Sinnvollste ist wohl drucken. Und damit kenn ich mich wieder nicht aus.

    AntwortenLöschen